Joomla! und Sicherheit

Jeder Webadministrator, sei es ein Laie oder ein Profi, sollte sich ausgiebig mit dem Thema Sicherheit beschäftigen. Joomla! wird von Kritikern im Netz vielfach als unsicher beurteilt. Ich bin zwar kein Sicherheitsexperte, verfasse jedoch trotzdem einen Beitrag, um meinen Standpunkt aufzuzeigen.

Um Joomla! als sicher oder unsicher bewerten zu können, sollte man sich vorher über folgende Tatsache im Klaren sein: Joomla! zählt zu den meist verbreiteten und beliebtesten OpenSource Content Management Systemen. Gerade die Tatsache, dass die Administration sehr einfach und schnell erlernt werden kann, führt dazu, dass sich Anwender mit den unterschiedlichsten Kenntnissen mit dem System Joomla! anfreunden können.

So wird bei vielen unerfahrenen Anwender das Verhältnis zwischen Aufwand und Ertrag bezüglich der Sicherheit falsch eingeschätzt. Meist wenden sich die betreffenden Nutzer erst dem Thema Sicherheit zu, wenn ein Angriff auf ihre Seite verübt wird.

Die Vielfalt dieser Nachlässigkeit oder das fehlende Interesse von einigen Joomla! Administratoren zeigt ein Testbericht auf http://www.inetis.ch/joomla/contributions/247-worrying-60-of-joomla-site-are-not-up-to-date.html. Es wurden 25’555 schweizerische Webseiten analysiert, wovon 9.5% Joomla Seiten waren. 60% dieser Joomla Seiten liefen nicht mit der aktuellen Version.

Die logische Schlussfolgerung – Je mehr Joomla! nutzen, desto mehr nutzerbedingte Fehler können passieren. Jede Software braucht Pflege, dies ist nicht eine besondere Schwäche von Joomla!.

Informationen

Um sich über Sicherheitsvorkehrungen zu informieren steht das Wiki auf der offiziellen Joomlaseite http://docs.joomla.org/Security zur Verfügung. Eine umfangreiche deutschsprachige Seite, welche sich ausschliesslich mit dem Thema Joomla Sicherheit beschäftigt, ist http://www.joomla-security.de. Ebenfalls zu erwähnen sind Hilfestellungen in Communities beispielsweise Foren.

Checkliste

Da ich ein grosser Fan von Checklisten bin, habe ich mir eine zum Thema erstellt. Sie soll bereits erledigte Schritte aufzeigen und dadurch für Übersicht sorgen.

Die Checkliste steht zur freien Verfügung. Um Anregungen und Kritik bin ich sehr dankbar.

Zur Checkliste

Bildquelle Symbolbild: Thomas Siepmann / pixelio.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.